Weihnachtsfeier der Damen 1
Am 28. Januar feierten wir gemeinsam unsere Weihnachtsfeier oder treffender gesagt unsere Neujahrsfeier. Um unseren sportlichen Horizont erweitern zu können, trafen wir uns an der Schwenninger Curling Bahn. Nach einer kurzen Einführung starteten wir mit einer Runde wischen um warm zu werden. Aufgeteilt auf zwei Bahnen, in jeweils zwei Teams, zeigte sich in der ersten Runde bereits wie glatt das Eis der Curling Bahn sein kann ;). Nach zwei Stunden Powercurling wanderten wir von der Eisbahn in das traute Heim von Sabrina Cosic. Dort wartete ein kleines Festessen mit abschließender Likörpobe auf uns. Das Team der Weihnachtsfeier hatte acht Liköre vorbereitet, die alle zeigten wie Vitaminreich und gesund solch ein Likör für einen Sportler doch sein kann. ;) Jede Spielerin hatte bereits vor der Weihnachtsfeier den Auftrag bekommen, ein Wichtelgeschenk in balu zu kaufen. So folgte nach dem Essen noch ein Wichtelspiel. Danach ließen wir den Abend bei Sabrina C. gemütlich ausklingen. 

 

Damen 1 gewinnen 3-Königsturnier in Rottweil

 

Die Damen 1 startet beim 3-Königsturnier in Rottweil. Im Halbfinale konnten sie souverän die HSG Baar mit 20:10 schlagen. So wartete im Finale die HSG Hossingen/Meßstetten, die Mannschaft gegen die man in der Vorrunde das einzige Spiel verlor.
Hochmotiviert gingen wir zu Werke und gewannen am Ende verdient 16:13!

Damen 2 feiern Weihnachten und den Jahresabschluss

 

 

 

Die 2. Damenmannschaft traf sich Anfang Januar zur verspäteten Weihnachtsfeier. Auch ein paar ehemalige Spielerinnen nahmen sich Zeit, um mit uns zu feiern.

 

Zuerst wurde im Mauritius bei leckeren Cocktails und gutem Essen geschlemmt. Dann ging es zum sportlichen Teil auf die Bowlingbahn über.

 

Hier zeigte sich schnell, dass Cooky's sportlicher Ehrgeiz auch vor dem Bowlen keinen Halt macht :)

 

So gaben sich die Spielerinnnen geschlagen und ließen den Abend bei dem ein oder anderen Getränk gemütlich ausklingen.

 

In der Weihnachtsbäckerei...

 

 

Vergangenen Samstag trafen sich vier fleißige Helferinnen, um für den großen Weihnachtsspieltag zu backen. Haselnussmakronen, Marmeladeplätzchen und Schokocrossies standen hierfür auf der Tagesordnung. Nach anfänglicher Einarbeitungszeit und noch zu klärender Arbeitsteilung entstanden ziemlich schnell viele leckere Plätzchen. Mit viel Spaß und „Sauerei“ fand die Backation sein Ende. Dabei durfte natürlich auch von der Produktion auch genascht werden! ;-)

 

 

 

Danke Elena, Antonia, Charlotte und Laura, dass ihr Zeit für diesen Backspaß hattet.

 

Danke auch an die D-Jugend männlich für die vielen weiteren gebackenen Plätzchen.

 

Und danke an alle anderen fleißigen Bäcker_innen!

 

 

 

… gibt es manche Leckerei!

 

 

 

 

 

 

Damen2 : Abschied nehmen

Am 6.11.16 trafen wir uns in Bad Dürrheim zum gemeinsamen Abendessen. Leider war der Anlass dennoch nicht so erfreulich. Wir mussten Abschied nehmen von einer ganz lieb gewonnenen Freundin. Ivonne Kohl verlässt unsere Mannschaft nach einer viel zu kurzen Zeit. Ihr Weg führt sie weiter nach Köln. Sie war eine Bereicherung für unser Team durch ihre mitreißende, motivierte und immer positive Art. Sie wird und sehr fehlen. Ein großes Dankeschön für die tolle gemeinsame Zeit.

 

 

 

 

D-Jugend männliche: KEMPA Challenge

 

Zwei Spieler der E-Jugend und sieben Spieler der D-Jugend nahmen in den Herbstferien an der Challenge teil. In der Mittagspause schauten auch zwei Bundesligaprofis bei den Kids vorbei. Der Weltmeister von 2007, Pascal "Pommes" Hens und der ehemalige Kroatische Nationalspieler Davor Dominikovic. Am Vormittag wurde Trainiert zum Mittagessen gab es Nudeln, am Nachmittag gab es eine Challenge und ein Handballturnier.

D-Jugend weiblich: Nach der Runde ist vor der Runde

 

Zu Beginn der Vorbereitung absolvierte man am 4. Mai 2016 ein Training-Spiel gegen die D-Weiblich von der HSG Baar. 

 

Am 9. Juni fand ein Trainingsspiel gegen unsere männliche D-Jugend am Deutenberg statt. Hier zeigten die Mädchen, dass sie einiges, was im Training geübt wurde, bereits umsetzen können, dennoch gewannen am Ende die Jungs.

Außerdem gab es noch zwei Trainingsspiele gegen die neuen Spielerinnen aus der weiblichen C-Jugend. Das erste Spiel war trotz der körperlichen Überlegenheit der C-Mädchen sehr ausgeglichen und am Ende konnte sogar die D-Jugend gewinnen.

 

Vor den Sommerferien nahm man noch an drei Turnieren teil. Beim ersten Turnier in Weilstetten waren die anderen Mannschaften noch deutlich überlegen, doch beim Turnier in Fridingen konnte man bereits Fortschritte erkennen. Am dritten Turnier in Mühlheim musste man mit einer dezimierten Mannschaft antreten und hatte so gegen die starken Gegner keine Chance.

 

Das letzte Training vor den Sommerferien nutzte man zum gemeinsamen Eis essen auf dem Muslenplatz.

 

Nach den Ferien wurde es wieder ernst mit der Saison-Vorbereitung. Am 16.09. bis 17.09. fand das Trainingscamp der D-weiblich mit einer Übernachtung auf dem Waldeck statt. Nach vier Trainingseinheiten, die sich auf Freitag und Samstag und auf das Waldeck und die Deutenberghalle verteilten, stand als Abschluss des Camps noch einmal ein Trainingsspiel gegen unsere Neuen aus der C-weiblich auf dem Programm. Nach dem Spiel ging es zusammen mit den Eltern auf das Waldeck. Dort grillte man zusammen mit der C-männlich, die ebenfalls ihr Trainingswochenende auf dem Waldeck hatte und ließ den Tag gemütlich ausklingen.

Bericht der weiblichen C- und B-Jugend

 

Sommerferien = Zeit für Beachhandball

 

Dass sich die vergangenen Sommerferien optimal anboten um Beachhandball zu spielen, bewiesen die Mädels der B- und C- Jugend weiblich gemeinsam mit ihrem Trainer Micha und ihren Trainerinnen Heidi, Tina und Franzi.

Es wurde kein Freitag in den Ferien ausgelassen und es trafen sich immer mindestens 10 Mädels mit mindestens zwei Trainern auf dem Waldeck. Durch das geschenkte Wetterglück, das sich jeden Freitag zeigte, trainierten die Mädels 7mal fleißig auf dem Waldeckgelände. Dabei freute sich jede auf den Moment, in welchem es hieß: „Jetzt wird Beachhandball im Sand gespielt.“ Mit großer Freude spielte man somit auch in den Ferien barfuß im Sand unsere Lieblingssportart und trotzte dem Sommerloch und der geschlossenen Halle.

Wir Trainer sind stolz auf unsere Mädels, dass wir jede Woche in den langen Ferien ein gemeinsames Training gemacht haben.

Bericht der weiblichen C- und B-Jugend

 

C/B- Jugend – Turnier in Mühlheim am 23. und 24. Juli 2016 

 

Am Samstag stand zuerst das Turnier der C- Jugend weiblich auf dem Programm. Nachdem man beim ersten Spiel noch Wetterglück hatte und ohne Regen einen ungefährdeten hohen Sieg einfahren konnte, gab es dann eine längere Pause durch einen kräftigen Regenschauer. Leider war dies nicht der einzige Regenschauer an diesem Tag und so hat sich der Turnierplan bis spät in den Abend hinein gezogen.

Doch weder das Wetter noch die zeitliche Verschiebung waren ein Grund für die TG- Mädels auf dem Handballfeld nicht alles zu geben. Durch schöne Spiele erreichte man das Halbfinale. Die Entscheidung in diesem Halbfinale fiel dann auch erst im 7m Werfen, wobei sich die TG- Mädels durch eine starke Torhüterleistung von Julia Hauser durchsetzen konnten. Durch den anhaltenden Regen entschied der Veranstalter sich dann dazu, das Finale der C-Jugend direkt durch ein 7m-Werfen zu entscheiden. In diesem Finale wollte der Ball der Schwenningerinnen  einfach nicht in das Tor und somit erreichte man am Ende einen sehr guten 2. Platz.

Am nächsten Tag machten sich dann einige der Mädels wieder auf den Weg nach Mühlheim um die Mädels der B-Jugend bei ihrem Turnier tatkräftig auf dem Spielfeld zu unterstützen.

Leider begann das Turnier für die B-Mädchen nicht so gut, da man gleich gegen die

starken HSG-Baar-Spielerinnen antreten musste, die den Mädels sofort den Schneid abkauften. So in das Turnier gestartet, verliefen leider auch die weiteren Spiele, erst in den letzten beiden Spielen, konnten die TG-lerinnen Boden gut machen und mit den anderen Mannschaften mithalten.Auch durch die tatkräftige Unterstützung der  C-Mädchen, die am Tag zuvor ein anstrengendes und mitreißendes Turnier gespielt hatten, konnte man nicht punkten und am Ende musste man sich mit dem vorletzten Platz zufrieden geben.

Bericht der weiblichen C- und B- Jugend

 

Sponsorenlauf und Mehrkampf 2016

 

Ein ganz besonderer Tag wurde der diesjährige Sponsorenlauf mit Mehrkampf für die Mädels der C- und B- Jugend weiblich.

Beim Sponsorenlauf liefen die Mädels viele Runden für den guten Zweck und für die eigene Jugendkasse. Sie sorgten dafür, dass ihre Eltern, Freunde und Verwandte ein bisschen weniger Geld in ihren Geldbeuteln hatten.

Im anschließenden Mehrkampf wurden die Mädels in zwei Teams eingeteilt und spielten mit Frauen der Damen 1 und Damen 2 um den ersten Platz. Aber die Platzierung stand bei diesem Mehrkampf eher im Hintergrund, denn beide Teams hatten riesig viel Spaß bei den verschiedenen Aufgaben, wie „Bobby-Car-Rennen“ oder bei der Messung der Wurfstärke. Beim abschließenden Beachhandballspiel konnten viele schöne Tore bejubelt werden.

Ein großer Dankeschön von den C- und B- Jugend Mädels und ihren Trainer an die Organisatoren dieses Tages! Es hat uns sehr viel Spaß gemacht.

Bericht der weiblichen C-Jugend

 

CECEBA-CUP 2016   in Weilstetten

 

Am Sonntag, den 3. Juli 2016 machte sich eine kleine Truppe der C- Jugend weiblich auf den Weg nach Weilstetten zum Handballturnier „Ceceba-Cup“. Aufgrund verschiedener wichtiger Termine, wie z.B. der lange „Schwenninger Kulturnacht“ am Tag zuvor oder großen Geburtstagsfeiern, konnten die Trainer Franzi und Micha nur mit 8 Mädels anreisen.

Aber diese 8 Mädels zeigten was in ihnen steckt. In einem sehr gut besetzten Turnier konnte man über lange Zeit sogar mit höherklassigen Mannschaften mithalten. Am Ende erreichte man den 4. Platz hinter den Mannschaften aus Nebringen/ Reusten, Albstadt und Balingen/ Weilstetten.

Bericht der weiblichen C- und B-Jugend

 

Neckarman 2016 – Wir waren dabei!

 

In diesem Jahr war das Mitlaufen beim Neckarman auch wieder eine feste Trainingseinheit für die Mädels der C- und B- Jugend weiblich. Gemeinsam machten sich die Mädels mit ihrer Trainerin Franzi auf die 5km Strecke und gaben auf der Strecke alles.

Auch wenn es am Ende keinen gemeinsamen Zieleinlauf von allen gab, wurden alle Mädels von den wartenden Trainern Micha und Heidi wieder auf dem Waldgelände empfangen. Obwohl das Joggen bei unseren Mädels nicht zu den Lieblingsaufgaben im Trainingsprogramm gehört, haben sich alle gut geschlagen und sich das Wasser und das „Neckarman T-Shirt“ am Ende mehr als verdient. Eine unserer Mädels konnte sich am Ende des Tages sogar richtig freuen: Josephina Schlenker hat bei der anschließenden Verlosung den Hauptpreis gewonnen. Alle freuten sich sehr mit ihr. Josephina gab ihr Losglück im nächsten Training an uns zurück und brachte einen „Sieger-Kasten“ mit ins Training. Nochmal ein großes Dankeschön an dieser Stelle.

Bericht der männlichen C-Jugend

 

 

WHO ist Who

 

Neue Spieler in der männlichen C Jugend  galt es gleich nach den Osterferien zu begrüßen.

 

Eigne Spieler der letztjährigen D-Jugend schlossen sich altersbedingt der Restgruppe der männl. C Jugend  der TG an. Fast alle Leistungsträger der Saison 2015-2016 nahmen die Chance zum Aufstieg in die B-Jugend an oder es zog sie zu anderen Mannschaften im weiteren Umkreis.

 

Um das berühmte Who is Who aufzulösen veranstalteten die beider Trainer mit ihren Ehefrauen und ein paar Spielern des alten Jahrganges ein zünftiges Grillfest.

 

Wir riefen und alle kamen. Zeitweise waren mehr als 30 Personen am und um den Grill rum versammelt. Auch ein paar Eltern von noch D Jugendlichen ( die aushelfen im Spielbetrieb ) waren dabei.

 

Fazit : Jeder weiß jetzt wer Wer ist und wo er einzuordnen ist. Also kurze Wege tolles Fest.

Turnierbesuch bei  der TV Weilstetten. 2-3.7.2016

 

Auch dieses Jahr trat die männl. C Jugend bei dem sich über 3 Tage erstreckende Turnier in Balingen/ Weilstetten an. Spielte man letztes Jahr um den Turniersieg, musste man dieses Jahr kleinere Brötchen backen und belegte am Ende einen hart erkämpften 7 Tabellenplatz

 

Alle Jugendlichen des aktuellen Kaders waren die 2 Tage dabei.

 

Trotzdem werden bei den Jugendlichen etliche unvergessliche Erinnerungen und Eindrücke auf die 2 Tage im Zelt zurück bleiben.

Trainingslager 16-18.9.2016 auf dem Waldeck

 

Zu intensiven Trainingstagen trafen sich am Freitagabend 11 Mitglieder der männlichen C Jugend auf dem Waldeck. Verstärkt wurden sie durch 3 D-Jugendliche die aber schon länger unterstützend eingreifen und zum erweiterten Kader gehören.

 

Nach dem Herreichten des Lagers im Jugendraum ging es auch schon um 18:15 Uhr in die Alleenhalle. Dort wurden den Spielern von Trainer Holger Hafner, unterstützt  vom C Jugend Coach Wolfgang , diverse  Abwehrtechniken und Formationen erklärt, vorgestellt und trainiert. Es wurde ein schweißtreibender  Abend.

 

Nach dem Grillen auf dem Waldeck rief Wolfgang zur nächsten Einheit auf den Tartanplatz. Zwischen 21:30 und 23:00 wurden die Tipps von Holger noch einmal geübt und angewendet. Nach  kurzem Chillen und einigen Entspannungsrunden auf dem Waldeck ( nicht rennen sondern spazieren gehen ) rief auch schon die Matratze denn man musste ja für das Trainingsspiel am Samstag morgen gegen eine internationale Handball Auswahl fit sein. Einige Spieler schliefen diese Nacht etwas schlechter , denn sie waren doch sehr gespannt wer morgen als Gegner auflaufen würde.

 

Nach dem Frühstück war Abfahrt in die Halle. Leider umsonst denn die Halle ließ sich, obwohl Sabrina alles arrangiert hatte, nicht offen. Alles zurück auf Waldeck. Zeitgleich Einsammeln und umdirigieren der Auswahlspieler.

 

Um 11:15 war denn Anpfiff  und das Erwachen groß auf Seiten der Spieler standen ihnen nicht weniger als ein paar hundert Jahre Handballerfahrung sei es als Spieler (bis Verbandliga), Trainer ( bis Landesliga ) Betreuer oder einfach Beobachter auf der Tribüne entgegen.

 

Spielgegner waren nämlich die eigenen Eltern verstärkt durch W+P Klaiber sowie 2 Brüder von aktiven C Jugendspielern.

 

Ein geselliges aber mit aller Härte geführte Spiel entwickelte sich und man sah auch dass Axel Neuburger und Holger Schmid eine gesunde Härte in ihrer aktiven Zeit erlernt haben.

 

Schwer machte es den C Jugendlichen natürlich auch der massive Block ( gelbe Wand) aus Fam. Müller ( wohl beide über 190 cm hoch) sowie den auch nicht gerade schmal gebauten Spielern Ömit. Atik und Klaus.Meinzer neben Axel Neuburger und Holger Schmid, sowie Wolfgang Klaiber. Bestens schlugen sich auch die flinken Außen Steffen Haasis und Nicos Bruder sowie Frau Meinzer auf Linksaussen

 

Am Ende stand es leistungsgerecht 19:19 sodass ein 7 Meter Schießen entscheiden musste. Dies gewann die Auswahl nach ca. 15 Siebenmetern pro Team knapp mit 1 Tor Vorsprung.

 

Nach dem Spagetti Essen ( vorbereitet von Anna K. ) um 13:15 ging es  ab 15 Uhr schon wieder weiter. Noas Mutter Sonja Schmid rief die Jungs zur Yogastunde auf den Rasen. Professionell wurden die Übungen unter Anleitung durchgeführt und mancher wusste wohl am Ende nicht mehr wie es aus den verschiedenen Übungen ohne körperlichen Schaden herauskam. Aber alles bestens und allen hat es viel Spaß gemacht wobei einige jetzt erst glaubten aus wieviel Knochen und Bandscheiben ihr Körper besteht.  Danke noch einmal an Sonja Schmid

 

Am Abend wurde nach einer Grill-Einheit , zu Gast war die weibl. D Jugend, letztmalig trainiert, denn dann setzte der grosse Regen ein und der Tartan wurde zur Rutschfalle.  Am Sonntag wurde nach Videoanalyse und gemeinsamem Kehraus des Jugendraumes  gemacht. Gegen 12:00 Uhr wurde das Wochenende eingeläutet.

 

Ich denke manch einer wird wohl den Sonntag zur Regeneration genutzt haben

 

Scheen wars.

 

W+ P Klaiber