Jugenspielbericht vom WE 23.+24.10.21

 

D-Jugend männl. KLA

 

TV Spaichingen – TG Schwenningen 23:22 (12:16)

 

Zum zweiten Auswärtsspiel der Saison ging es für die Jungs der D-Jugend zum TV Spaichingen 2. Nachdem letztes Wochenende der erste Sieg eingefahren wurde, wollten die Jungs auch dieses Spiel wieder als Sieger den Platz verlassen. Leider verpasste man es in der ersten Halbzeit den Gegner in der Abwehr mit dem nötigen Druck zu Fehlern zu zwingen, sodass dieser zu einfachen Toren aus der zweiten Reihe kam. So ging es mit einem vier Tore Rückstand von 12:16 in die Halbzeitpause. Nach der Pause wirken die Jungs dann wie verwandelt. In der Abwehr wurde jetzt aggressiv verteidigt und sich gegenseitig ausgeholfen, wodurch es immer wieder zu Ballverlusten auf Seiten der Spaichinger kam. Diese wurden durch schnelles direktes Tempogegenstossspiel dann eiskalt ausgenutzt und so konnte der 4 Tore Rückstand in ein 4 Tore Vorsprung umgewandelt werden. Spaichingen gelang erst in der 12 Minute der zweiten Halbzeit das erste Tor. Da man nur zwei Auswechselspieler zur Verfügung hatte machte sich der Kräfteverschleiß jetzt langsam bemerkbar und Spaichingen konnte nochmals zum 22:22 ausgleichen. Die letzte Minute wurde dann clever heruntergespielt und 6 Sekunden vor Schluss gelang der erlösende Siegtreffer zum 23:22. Tore für die TG, Florian Gudermuth 9, Colin Carenza 5, Moritz Braun 5, Max Würfel 2, Luca Loncar 1 und Tim Bühler 1

 

 

D-Jugend weibl. BK

 

TG Schwenningen – HK Ostdorf/Geislingen   28:10  (16:5)

 

 



Am Sonntag, den 24.10.2021 trat die D-Jugend gegen einen weiteren unbekannten Gegner den HK Ostdorf/Geislingen an.

Mit einem kleineren Kader (Krankheit und Verletzung) als üblich stellte man sich dem Gegner.

Die HK Osdorf/Geislingen starteten mit viel Elan in die Partie und forderte die Mädchen von der TG

in der Abwehr heraus. Diese ließen sich nicht beirren und spielten ihr Spiel. Die Abwehr stand sicher und  durch ein schnelles Umschaltspiel gelang im Angriff schnell Tor um Tor. Valentina Matagic zeigte, auch auf einer ihr ungewohnten Position ihr Können.  Bei einem Spielstand von 8:1 nach 10 Minuten gab es von der HK bereits die nötige Auszeit. Nach der kurzen Unterbrechen ging das Spiel der Schwenningerinnen wie zuvor weiter. Tara Schlenker und Clara Oder waren bissig und erziehlten ein Tor nach dem Anderen.

Magdalena Ristic  im Tor parierte einige Würfe der Gegnerinnen. Beim Stand von 16:5 ging es in die Pause. Die Zweite Halbzeit gestaltete sich wie die Erste. Die Abwehr funktionierte weiterhin und im Angriff gab es schöne Spielzüge und Tempospiel zu bestaunen.

Alle Spielerinnen zeigten sich von Ihrer Besten Seite und so stand es am Ende 28:10 für die TG Schwenningen.

Ob auch nächste Woche gegen den letzten unbekannten Gegner, Neckartal, weiter so geballert wird?

 

Die Tore: Tara Schlenker 8, Valentina Matagic 7, Clara Oder und Matea Kokanovic je 4, Elianne Baumann und Jana Curcija je 2, Iva Zivic 1

 

 

 

B-Jugend männl. BL

 

TV Spaichingen 2 - TG 1859 Schwenningen        20: 48 ( 10:23)

 

Für die B-Jugend der TG ging es an diesem Wochenende nach Spachingen zum TV. Gleich zu Beginn wurden 3 Spieler der TG Mann gedeckt. Die waren gut darauf vorbereitet. Eine hohe Laufbereitschaft der ganzen Mannschaft machte es den Spaichinger schwer mit dem Tempo mit zu halten. Schnell konnte man Tor um Tor erzielen. So ging man in die Kabine mit einem Torestand von 10:23. Auch in der 2. HZ hatte die TV keine Chance gegen die TG. Schnelles Spiel, eine gute Abwehr und viele Tempogegenstöße waren der Schlüssel zum Erfolg. Jeder Spieler konnte mit seinen Toren zum verdienten Sieg von 20:48 betragen.

 

Die Tore: Jakob Müller 13, Marko Kokanovic 10, Simon Hauser 9, Elijah Schlenker 6, Timo Neuburger 4, Leon Baumann 3, Niklas Hoss 2, Matti Schwarzwälder 1.

 

 

C-Jugend männl. BL

 

TG 1859 Schwenningen – JSG Balingen/Weilstetten 41:25 (22:15)

 

 

Am 3. Spieltag in der Bezirksliga ging es in der heimischen Deutenberghalle für die männliche C-Jugend der TGS gegen die 2. Mannschaft der JSG Balingen/Weilstetten.

Nachdem es in den ersten 8 Minuten noch nach einem offenen und engen Spiel aussah, konnte man sich dann doch durch ein sehr starkes und schnelles Angriffspiel und guter Torhüterparaden immer mehr vom Gegner absetzen. Mit einer 22:15 Führung gingen die Jungs der TG in die Halbzeitpause.

In der 2. Halbzeit steigerte man sich vor allem in der Abwehrleistung. Durch gute Balleroberungenund einfache Tempogegenstöße kam es zum verdienten 41:25 Heimsieg.

 

 

Bester Torschütze auf Seiten der TG war Felix Gudermuth (14), gefolgt von Filip Kokanovic (9), Anton Müller (8), Lukas Kleiner (7), Len Libuda (2) und Niklas Brückner (1).


Spielbericht vom WE 16/17.10.2021

D-Jugend weilb. BK

SG Dunningen/Schramberg – TG Schwenningen    8:34 (3:13)

An diesem Wochenende ging es für die weibl. D-Jugend aus Schwenningen nach Dunningen. Den Sportlerinnen der SG Schramberg/Dunningen fehlte es an jeder Menge Erfahrungen und waren spielerisch wie körperlich von weitem nicht an der Höhe.

Trotz der körperlichen Überlegenheit begann das Spiel der Schwenningerinnen etwas ungeordnet. Zu viele technische Fehler und Fehlpässe  waren zu verbuchen. Die Konzentration war noch nicht da. Trotzdem stand schon auf der Anzeigetafel 0:7 nach 8 Minuten aus der Sicht der TG Mädels.
Clara Oder zeigte sich von Ihrer besten Seite und erzielte Tor um Tor. Nach einer Auszeit der Gegnerinnen war das Spiel weiter holprig. Trotz Aufforderung das Verhalten zu korrigieren ging es so weiter bis zur Pause. Es gab weiter zu viele vergebene Chancen bzw. unnötige Ballverluste. Der Stand war, wenn schon hoch (3:13), zu wenig für die TG Mädels. In der 2. Halbzeit waren jetzt die Spielerinnen der 2. Reihe im Spiel und es klappte hervorragend. Die Mädels angeführt vom Valentina Matagic spielten als Team und setzten sich ab.  Elianne Baumann zeigte auch dabei ihr können. Die jüngeren Mädels, wie zum Beispiel
Jana Curcija, hatte auch ihren Anteil an dem Spielerfolg. Der Gegner schaffte trotzdem mit einfachen Mitteln unsere Mädels unter Druck  zu setzen. Doch mit einen hervorragend Schlussspurt, und auch durch tatsächliche Kreuzbewegungen mit Matea Kokanovic, konnte man deutlich den Endstand zum Sieg auf 8:34 erhöhen.

Tore: Clara Oder 13, Valentina Matagic 10, Matea Kokanovic 5, Tara Schlenker und Jana Curcija je 2, Iva Zivic und Elianne Baumann je 1

 

D-Jugend männl. KLA

TG Schwenningen – HSG Hossingen/Meßstetten 2       19:10  (12:5)

Zum dritten Saisonspiel ging es am Wochenende gegen die HSG Hossingen/Meßstetten 2. Nachdem die ersten beiden Spiele verloren wurden, wollten die Jungs diesmal unbedingt als Sieger den Platz verlassen. So begann man in der Abwehr konzentriert, setzte den Gegner immer wieder unter Druck und konnte  einfache Ballgewinne erzielen, die zu Beginn der Partie aber leider allzu oft leichtfertig vergeben wurden. Ein gut aufgelegter Samuel Frey zwischen Pfosten glänzte immer wieder mit starken Paraden und durch schnelles Passspiel nach vorne konnten im Verlauf der Partie einfache Tore erzielt werden. So gelang nach der Halbzeitführung von 12:5 letztendlich der verdiente erste Saisonsieg mit 19:10. Erfreulich das sich fast alle Spieler in die Torschützenliste eintragen durften. Tore für die TG: Florian Gudermuth 6, Tim Bühler 4, Moritz Braun 3, Max Würfel 3, Alexander Gärtner 2, Colin Carenza 1

 

B-Jugend männl. BL

TG Schwenningen –JGW Frommern/Streichen  41:6 (17:4)

Noch ohne Punktverlust erwarte die B-Jugend der TG die JGW Frommern/Streichen in der eigenen Halle. Jedoch musste man in der Partie  auf 4 Stammspieler verzichten. Das tat dem Spiel keinen Abbruch. Von Anfang an dominierte die TG und spielte ein sehr hohes Tempo, dass dem Gegner kaum Platz für Ihr Eigenes Spiel ließ. Schnell gelang Tor um Tor. Ein stark spielender Elijah Schlenker organisierte die Abwehr und  erzielte auch die meisten Tore. HZ 17:4. Nach der Pause sah man auch ein gut eingespieltes Team wo jeder eine sehr gute Leistung auf seiner Position zeigte. Viele Tore von allen Spielern, ein schönes Angriffsspiel und eine perfekte Abwehr war der Schlüssel zu Sieg.  Nur 2 Tore wurden von der JGW in der zweiten Hälfte erzielt.               

Die Tore: Elijah Schlenker 13, Marko Kokanovic 11, Niklas Hoss 6, Filip Kokanovic und Simon Hauser je 4, Leon Baumann 2, Matti Schwarzwälder 1

 

 


Jugendspielbericht vom Wochenende 09.10.2021

C-Jugend weibl. BL

HSG Albstadt – TG Schwenningen  (8:7) 17:17

Zu Beginn der Partie waren die Spielerinnen der TG in der Abwehr sehr aufmerksam. Aus diesem Grund konnte Albstadt erst in der 9.Spielminute auf 2:3 verkürzen. Mit schönen Anspielen an die Kreisläuferinnen und eingelaufenen Außenspielerin konnten sehenswerte Tore erzielt werden. Auch die Torhüterin Franziska Schlenker durfte sich auszeichnen, so dass ein Zwischenstand von 3:5 durchaus verdient an der Anzeigentafel zu sehen war. Die Abwehr funktionierte nun nicht mehr ganz so konsequent und so war es nicht verwunderlich, dass Albstadt auch aufgrund von überhasteten Abschlüssen plötzlich mit 7:5 ein 2-Tore-Rückstand für die TG entstand. Doch die Mannschaft der TG kämpfte weiter und es gelang der Ausgleich zum 7:7. Leider müsste kurz vor der Pause noch ein Treffer zum Halbzeitstand von 8:7 hingenommen werden. Die zweite Halbzeit wogte hin und her leider immer nach einem Ausgleich mit einem 1-Tore-Rückstand. Mit gutem Passspiel konnte die auf Außen offensiv agierende Abwehr eins ums andere Mal ausgespielt werden. Einzig die Chancenauswertung und die unnötigen Torwürfe ließen etwas zu wünschen übrig. Mit 14:15 konnte die TG erstmals in der 43.Spielminute in Führung gegangen werden. Leider musste die TG in der Schlußphase eine 2-Minutenstrafe hinnehmen. So dass Albstadt wieder mit 16:15 in Führung gehen konnte. Doch selbst dies brachte die Mannschaft nicht aus dem Konzept und konnte gar selbst in der 46.Spielminute mit 16:17 in Führung gehen.  Trotz aufopfernder Abwehr musste die TG noch kurz vor Ende des Spiel der 17:17-Ausgleich hinnehmen.  Dies war der Verdienst einer ausgeglichen Mannschaftsleistung bei der sich fast alle Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten.

 Tore: Charlotte Kiffe, Valentina Matagic, Arina Verle je 3, Sara Mustafi, Jana Mayer je 2, Malaek Horri, Sofia Doussos, Tara Schlenker und Clara Oder je 1 Treffer

 

A-Jugend weiblich Bezirksliga

JSG Balingen/Weilstetten – TG Schwenningen (15:10) 31:21

 

Zum zweiten Saisonspiel reisten die Mädels der A-Jugend stark ersatzgeschwächt zur JSG Balingen-Weilstetten an. Dennoch gelang der Mannschaft der bessere Start in das Spiel und man konnte sich mit 1:3 absetzen. Die JSG konnte das Spiel nach 15 Minuten mit dem Treffer zum 7:7 ausgleichen. Anschließend spielten sich die Balingerinnen in einen Rausch und konnten durch sieben Tore in Folge auf 14:7 davon ziehen. Bis zur Halbzeit konnte unsere Mannschaft jedoch auf 15:10 verkürzen 

und noch von einem Comeback träumen. Bereits zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde jedoch klar, dass dieser Traum nicht in Erfüllung gehen würde, denn Balingen zog schnell auf 20:12 davon. Bis zum Ende des Spiels blieb der Rückstand relativ konstant, sodass wir eine 31:21 Niederlage hinnehmen mussten. Nach zwei Spielen steht das Team mit 2:2 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz und hofft bereits zum Rückspiel gegen die JSG Balingen-Weilstetten in drei Wochen wieder auf den vollen Kader zurückgreifen zu können.

Für die TGS spielten: Emelie Waidick, Vanessa Franzen, Antonia Schlenker, Charlotte Schlenker, Kira Dorer, Isabelle Brunnmeier, Anabela Kukolj, Mia Baraban, Laura Spitz.

 

 

 

E-Jugend männlich

 

HSG Rottweil – TG Schwenningen

 

 

Die Jungs der E-Jugend hatten nach der langen Pause im Spielbetrieb, alle das erste Handballspiel ihrer noch so jungen Karriere. Mit Trainerin Alica Schulz mussten die Jungs zuerst im Handball gegen den Gastgeber HSG Rottweil 2 antreten. Entsprechend nervös starteten die Jungs in das Spiel, Rottweil machte seine Sache sehr gut, so dass diese immer wieder erfolgreich zum Abschluss kamen. Allerdings mit Dauer des Spiels, wurden die TG sicherer und erarbeitet sich einige Torchancen, die auch verwertet werden konnte, durch einen Torschützen mehr, konnte Rottweil das Spiel mit 6:27 für sich entscheiden. Anschließend ging es gleich beim Überzahlspiel FuNino weiter. Zu Beginn des Spiels wurde nicht jeder Abschluss als Aufsetzer gespielt, so dass Rottweil erstmal deutlich führte, aber gerade die zweite Halbzeit wurde bei der TGS immer besser. Chancen wurden genutzt und auch die Torhüter konnten sich auszeichnen, trotzdem musste man sich mit 6:12 geschlagen geben.

Das Bild zeigt die E-Jugend männlich.

 

Von Links nach rechts: Julian Reidlinger, Julian Schmidt, Jakob Schüler, Aaron Bohn, Louis Wiedmaier, May Krist, David Wöbcke, Lars Schlenker, Leon Bucher, Trainerin Alca Schulz.


Jugendspielberichte vom WE 02.10.21 und 03.10.2021

A-Jugend weibl.

TG-Schwenningen – Fridingen/Mühlheim           20:18   (HZ8:6)

Zum ersten Spiel nach Corona hat am Sonntag Mittag die weibliche A Jugend ihre Gäste aus Fridingen/Mühlheim empfangen. Man ging von Beginn an konzentriert an die Aufgabe heran und führte nach 12 Minuten bereits mit 4:0. Vor allem die Abwehr konnte in der ersten Halbzeit gut gefallen. Über eine 7:2 Führung in der 24. Spielminute mussten sie aber ihre Gegner auf 8:6 Halbzeitführung rankommen lassen.

Nach einen kleinen Zwischenspurt zu Beginn der 2. Halbzeit konnte wieder eine 5 Tore Führung herausgespielt werden, die man auch bis zur 56. Spielminute beim Stand von 19:14 immer wieder verteidigte.

Gedanklich wohl schon beim Sieg und Konditionell noch nicht auf 60 Minuten eingestellt musste man die Gäste noch auf 20:18 herankommen lassen, ehe man nach Abfiff den ersten Saisonsieg bejubeln durfte.

 

 

B-Jugend weibl.

 

TG- Schwenningen- HSG- Rottweil    9:19  (HZ 4:9)

In der Anfangsphase dauerte es leider eine Zeit bis man ins Spiel gefunden hatte. So lag man schnell mit 0:3 zurück, ehe Martina Golcman den ersten Treffer erzielen konnte. Danach lief das Spiel besser und die Mädchen gaben ihr Bestes um am Gegner dran zu bleiben. Man konnte das Spiel ausgeglichen gestalten und ging beim Stand von 4:9 in die Halbzeitpause. Nach der Halbzeit konnte gelang Clara Stein gleich 1. Anschlusstreffer zum 5:9. Mit einer Umstellung in der Abwehr hatte man nun das Gefühl besser im Spiel zu sein was bis zum 8:12 auch anhielt. Nun kam leider eine Phase voller Ballverluste und überhasteten Abschlüssen und so kam dann der Endstand von 9:19 zu Stande. Mit mehr Geduld und weniger technischen Fehlern wäre ein besseres Ergebnis möglich gewesen.

Torschützin waren Sophie Forelle 3, Clara Stein 2, Martina Golcman 2, Carina Behringer, Charlotte Kiffe je 1

 

D- Jugend weibl.

HC FritBalNeu  - TG Schwenningen 8:34  (HZ 5:18)

Die D-Weiblich von der  TG Schwenningen spielte am Sonntag der 3.10.21  gegen die neue formatierte Mannschaft von Frittlingen, Burladingen und Neufra, der HC FritBalNeu.
Die Aufgabe war absolut unbekannt. Die Reise dahin war etwas holprig. Trotzdem starteten die TG Mädels fulminant in dieses Spiel rein.
Nach knapp 5 Minuten zeigte die Anzeigetafel 0:5 aus der Sicht der Schwenningerinnen.
Die Frittlinger Mädels waren absolut überfordert, obwohl fast nur die jüngeren Spielerinnen der TG auf dem Spielfeld waren. Man ging dann mit 5:18 in der Pause.
Auch in der 2. Halbzeit gestaltet es sich ähnlich, das etwas zu leichte Spiel war dann geprägt von einigen Konzentrationsfehler, auch die Spielordnung war für eine kurze Zeit verloren.
In dieser etwas chaotischen Phase war ein Time-out von Nöten.
Dann nahm auch das sukzessive erzielen von Toren sein Lauf fort, auch bei den jüngere Spielerinnen.
Damit ein einfacher Sieg mit 8:34.

 

Die Tore: Valentina Magic 9, Clara Oder und Tara Schlenker je 6, Anesa Selimi 5, Elianne Baumann 3, Jana Curija und Mia Krauß je 2, Iva Zivic 1.

 

 

Für die weibliche E-Jugend Mannschaft ging es am Sonntag mit Trainerin Sabrina Cosic nach Schramberg zum ersten Saisonspiel. Es war aber nicht nur dies, sondern auch für alle Mädchen das erste Spiel überhaupt, so waren alle sehr aufgeregt vor dem ersten Spiel gegen HC Frittlingen/Neufra/Balgheim. Zuerst wurde Funino gespielt, gerade am Anfang merkte man die Nervosität bei den Mädchen und so ging der ein oder andere Wurf daneben, aber mit laufender Spielzeit wurden alle sicher und konnten sich in die Torschützenliste eintragen, so dass man am Ende das Spiel 15:8 gewann.

Beim anschließenden Handball könnte man über eine gute Manndeckung einige Bälle Inder Abwehr abfangen und auch die Torhüter machten ihre Sache sehr gut. Gleich sieben Mädchen konnten einen Treffer erzielen und dadurch wurde die Anzahl der Tore multipliziert und man gewann das Spiel nach toller Leistung mit 84:12.

 

 

Von links nach rechts: Sophia Koch, Sascha Feist, Charlotte Oder, Emily Picht, Mathilda Weinbrecht, Matea Petrosic, Laura Matagic, Leonie Kuresch.

Du möchtest auch mal so aufs Tor werfen wie Uwe Gensheimer oder Fabian Wiede ?

 

Dann melde Dich über unser Kontaktformular und vereinbare ein Probetraining.