Spielberichte vom WE 09.11. + 10.11.2019

 



 

D-Jugend weibl. BK

 

TV Spaichingen 2 - TG Schwenningen 17:27 (7:16)

 

Bereits den dritten Sieg konnten die TG-Mädels in dieser Saison einfahren und sind nun Tabellenführer. Das Spiel wurde von Anfang an von den TG Mädels dominiert. Es entwickelte sich zu einer einseitigen Angelegenheit und war nie wirklich in Gefahr. Gute Aktionen im Angriff wurden oft mit einem Tor belohnt. Auch die Abwehr ließ in der nicht allzu viele Torabschlüße vom Gegner zu. Bereits zur Pause lag die TG Schwenningen mit 16:7 vorne. In der zweiten Halbzeit konnte der Vorsprung leider nicht mehr ausgebaut werden, da die TG Mädchen nicht mehr richtig bei der Sache waren und konditionelle Schwächen zeigten. Dennoch ließen Sie sich nicht die Butter vom Brot nehmen und fuhren mit einem klaren Sieg nach Hause. Endstande 17:27.

 

Die Toren erzielten Betty Beetz 13 Tore, Lara Gilb 7 Tore und Sara Mustafi 7 Tore

 



 

C-Jugend männlich BK

 

TV Spaichingen 3 - TGS 9:36 (2:15)

 

C-Jugend weiterhin mit weißer Weste Auch im fünften Saisonspiel konnte das Schwenninger Team überzeugen und siegte gegen den völlig überforderten Gegner deutlich mit 36:9. Schon vor dem Spiel war klar, dass der Tabellenführer Schwenningen mit dem Tabellenvorletzten Spaichingen 3 keine großen Probleme bekommen würde. Man verzichtete daher auch auf Spielgestalter Jakob Müller, der aufgrund einer Doppelspielberechtigung anschließend in der Landesliga spielen durfte. Das Trainer Duo Torsten Räder und Denis Cebulla gaben vor dem Spiel einen besonderen Anreiz. Vor allem die Deckungsarbeit sollte heute konzentriert ausgeführt werden und das gelang dem Team in der ersten Halbzeit sehr gut. Nur zwei Gegentreffer ließ die Abwehr zu, allerdings war das Spiel nach vorne nicht ganz so wie erwartet. Aber 2:15 war ein angemessenes Halbzeitergebnis. Zu Beginn der zweiten Hälfte dann die stärkste Phase der Gäste aus Schwennningen. In den ersten zehn Minuten gelangen gleich 9 Treffer, die meisten durch einfache Gegenstöße nach erorberten Bällen in der Deckung. Zwar schlichen sich jetzt auch gelegentlich einige Unkonzentriertheiten ein, aber mit dem 9:36 Endstand konnte man sehr zufrieden sein. Die vorgegebenen Ziele wurden erreicht, sodass das Team sich auf eine Runde Pizza nach dem Donnerstagtraining freuen darf . Torschützen: Marko Kokanovic (12), Elijah Schlenker, Niklas Hoss (je 8), Simon Hauser (5), Timo Neuburger (2), Matti Schwarzwälder (1)

 



 

C-Jugend weibl. BK

 

HSG Hossingen-Meßstetten – TG Schwenningen 21:27 (14:16)

 

Die TG Schwenningen spielte am Sonntag Auswärts gegen die etwas bessere platzierte Mannschaft von Hossingen-Meßstetten. Dem Sieg von letzter Woche sollte der TG den nötigen Schwung geben. Anfang der ersten Halbzeit legte die TG erst mal einen guten Start hin, vor allem auf der linken Seite,

 

und führten nach 10 Minuten bereits mit 5 Toren Vorsprung (2:7). Durch eine zu offensive Deckung gelang es den Hossingern Tor um Tor ran zu kommen. Die Abwehr spekulierte auf Ballverluste, dies nutzen die beiden Außenseiten des Gegners gekonnt aus. Man hielt jedoch durch die Angriffe von Laura Spitz bis zur 18. Minuten den Abstand. Dann brach die TG ein und konnte in der Abwehr als auch im Angriff dagegen halten. Diese Unkonzentriertheit nutze der Gegner aus und kam auf zwei Tore heran. Mit 14:16 ging es dann in die Pause. Nach der Ansprache in der Kabine hielt die Abwehrformation der TG besser ihre Linien. Der Gegner kam nicht mehr so leicht über den Außen zum Tor-Erfolg. Die rechte Seite der Schwenningerinnen wurde jetzt aktiver im Angriff und man schaffte sich dadurch einen neuen Vorsprung (5 Tore). Durch den hohen Druck dieses Spieles gab es leider zwei unschöne Szenen auf beiden Seiten in der 40. und 41. Minute. Das Spiel wurde dadurch zunehmend hektischer. Es gelang doch bis zum Schluss die Führung zu behalten. Nach Trainer Sicht könnte die Torausbeute deutlich Höhe sein. Die Quote lag etwas über 50%. Trotzdem Spielgewinn für Schwenningen (21:27) und man freut sich auf das nächste Spiel.

 

Die Tore: Laura Spitz 8, Nadja Willmann 7, Antonia Schlenker 4, Carina Behringer 3, Clara Stein und Donika Haxhiu je 2, Martina Golcmann 1

 



 

B-Jugend weibl. BL

 

HSG Hossingen-Meßstetten – TG Schwenningen 1 11:31 (1:14)

 

Am vergangenen Samstag bestritt die Bw1 ihr Auswärtsspiel in Meßstetten gegen die HSG Hossingen Meßstetten. Von der ersten Spielminute an waren die Mädels der TGS hellwach und konnten die Vorgaben der Trainer perfekt umsetzen. So konnte über eine laufstarke 5:1 Deckung und eine sehr gut haltende Torhüterin, Emelie Waidick, bis zur 13. Spielminute das Tor sauber gehalten werden. Erst beim Stande von 0:8 gelang den Gastgebern der erste Treffer. Der auch der einzige in der ersten Halbzeit bleiben sollte. Mit einer 14:1 Führung wurden dann die Seiten gewechselt.

 

Auch in der zweiten Halbzeit war man den Gegnern der HSG Hossingen- Meßstetten weit überlegen, wenngleich man sich in der Abwehr hin und wieder eine Auszeit nahm. Über 20:4 und 28:10 siegten die Mädels der TGS am Ende mit 31:11 auch in dieser Höhe verdient.

 

Für die TGS am Ball: Emelie Waidick (Tor), Vanessa Franzen (1), Laura Schmid (1), Janine Hirt, Lara Laatsch (5), Isabelle Brunnmeier (1), Anabela Kukolj (4), Mia Baraban (6), Sarah Dietzel (13; 5 Siebenmeter)

 



 

B-Jugend weibl. BL

 

HSG Hossingen-Meßstetten – TG Schwenningen 1 9:23 (6:12)

 

Wie bereits vor Wochenfrist musste die weibliche B1 am Sonntag erneut in Hossingen – Meßstetten ihre Visitenkarte abgeben. Man startete auch von Beginn an konzentriert und konnte in den ersten Minuten eine 5:1 Führung herausspielen. Doch mit dem sicheren Gefühl, den Gegner im Griff zu haben stellten sich auch immer wieder Fehler in der Abwehr ein, welche die Mädels der HSG Hossingen -Meßstetten in Tore umwandelten. So schmelzte der Vorsprung auf 5:4, ehe man sich

 

dann doch wieder auf seine Stärken besonnen hatte und über eine gute Abwehrarbeit über 8:4 und 12:6 die Seiten wechselte.

 

In der zweiten Halbzeit war ebenfalls die Abwehr der Mädels der TG wieder auf der Höhe und so kam es, dass die HSG Hossingen_Meßstetten nur noch zwei Tore aus dem Spiel machten. Trotz das noch viele Torchancen durch die Mädels der TGS ausgelassen wurden, hat man am Ende mit 23:9 einen ungefährdeten Auswärtssieg eingefahren.

 

Für die TGS am Ball: Emelie Waidick (Tor), Laura Schmid (3), Janine Hirt (1), Charlotte Schlenker (1), Lara Laatsch (2), Isabelle Brunnmeier (1), Anabela Kukolj (2), Elena Gajski, Mia Baraban (1), Sarah Dietzel (12).

 



 


 

Spielberichte vom 26 + 27.10.2019

 

D-Jugend weibl. BK

 

TG-Schwenningen - HSG Rietheim-Weilheim 30:11 (18:7)

 

Gegen den ersatzgeschwächten Tabellenzweiten Rietheim-Weilheim gab es einen souveränen 30:11 Sieg. Der Grundstein für den Sieg wurde bereits in der ersten Halbzeit durch einen schnellen 7:1 Vorsprung nach knapp sieben Minuten gelegt. Die Mannschaft spielte konzentriert und kam immer wieder mit einem gut aufgebauten Angriffsspiel zu schönen Toren. Auch in der Abwehr ließ man kaum ein Durchkommen zu. Mit 18:7 Toren ging es in die Pause. Die zweite Halbzeit zeigte spiegelte der der ersten wieder. Trotz der Überlegenheit kämpften die Mädchen weiter und ließen nicht nach um noch mehr Tore zu erzielen. Der gute Mannschaftsgeist bescherte Ihnen den verdienten 30:11 Sieg.

 

Die Tore: Betty Beetz 12 Tore, Lara Gilb 8 Tore, Sara Mustafi 8 Tore, Jana Mayer 1 Tor, Charlotte Kiffe 1 Tor.

 



 

B-Jugend weibl. BK

 

TG Schwenningen 2 : HSG Rottweil 13:22 (7:9)

 

Bereits zum 2. Mal traf man in dieser Runde, in der man gegen jeden Gegner 3 mal spielt, auf die HSG Rottweil die einer der Meisterschaftsanwärter in dieser Klasse ist. Umso höher ist diese 1. Halbzeit zu bewerten in der man absolut auf Augenhöhe war und dem Gegner alles abverlangte. Von Beginn an konnte man in der Abwehr überzeugen und fand im Angriff die entsprechenden Lücken um die Führung der Rottweiler immer wieder aus zu gleichen. Erst in den letzten 5 Minuten der 1. Halbzeit konnte sich Rottweil auf 2 Tore absetzen. Auch direkt nach der Halbzeit konnte man auf 8:9 verkürzen und bis zum 10:14 noch richtig gut mithalten. Leider kamen dann die schwächsten 5 Minuten des Spiels in denen der Gegner auf 10:18 davon zog. In der Schlussphase konnte man das Spiel wieder offener gestalten und so kam eine etwas zu hohe Niederlage von 13:22 zu Stande. Jedoch ist zu erkennen, dass die Mädels sich von Mal zu Mal steigern.

 

Torschützen: Mia Baraban 8, Elena Gajski 4, Clara Stein 1

 



 

C-Jugend weibl. BK

 

TG Schwenningen – HSG Rietheim/Weilheim 21:17 (12:9)

 

 

 

Mit einem sehr guten Start gelangte es den Schwenningerinnen schon nach der 5.  Minute mit 4:1 in Führung zu gehen. Mit verschenkten 7 Metern, Unterzahl in der Abwehr und paar Fehlwürfen tat man sich schwer davon zu ziehen. Der Abstand blieb erhalten bis zu der 17. Minute (10:7). Leider entwickelte sich das Spiel im positiven Sinne mit Nadja Willmann und Laura Spitz nur auf der linken Seite. Nach einem Time-Out der Gäste, könnte man sehen dass die Gäste dieses Defizit ausnutzen wollten. Eine gut aufgelegte TG Torfrau verhinderte dies  jedoch und hielt die Mannschaft im Spiel. Vergebene 7 Meter und unterzahl in der Abwehr ließ die Rietheimer bis zur Pause auf 12:9 herankommen. Den besseren Start in die zweite Hälfte erwischte Rietheim, die trotz einer Unterzahl auf 12:12 ausgleichen konnten. Große Nervosität entstand bei der TG. Fehlpässe und eine unstabile Abwehr führten dazu, dass die HSG diesen Umstand ausnutzte und auf 3 Tore Abstand davon zog. Jetzt kam der Kampfgeist der Mädels zurück und man holte sich die nötigen Bälle zurück und kämpfte sich auf ein 15:15 heran. Im Angriff angetrieben von Toni Schlenker wurde das Spiel gedreht. Mit Druck gings es wieder Richtung gegnerisches Tor. So konnte Tor um Tor einen Vorsprung heraus gespielt werden. Am Ende gab es einen verdienten 21:17 Sieg.

 

Die Tore: Laura Spitz 7, Nadja Willmann und Antonia Schlenker je 5, Clara Stein 3, Carina Behringer 1

 

 

 

B-Jugend weibl. 1 BL (14:1) 31:11

 

 

 

Am vergangenen Samstag bestritt die Bw1 ihr Auswärtsspiel in Meßstetten gegen die HSG Hossingen Meßstetten. Von der ersten Spielminute an waren die Mädels der TGS hellwach und konnten die Vorgaben der Trainer perfekt umsetzen. So konnte über eine laufstarke 5:1 Deckung und eine sehr gut haltende Torhüterin,  Emelie Waidick, bis zur 13. Spielminute das Tor sauber gehalten werden. Erst beim Stande von 0:8 gelang den Gastgebern der erste Treffer. Der auch der einzige in der ersten Halbzeit bleiben sollte. Mit einer 14:1 Führung wurden dann die Seiten gewechselt.

 

Auch in der zweiten Halbzeit war man den Gegnern der HSG Hossingen- Meßstetten weit überlegen, wenngleich man sich in der Abwehr hin und wieder eine Auszeit nahm.  Über 20:4 und 28:10 siegten die Mädels der TGS am Ende mit 31:11 auch in dieser Höhe verdient.

 

Für die TGS am Ball: Emelie Waidick (Tor), Vanessa Franzen (1), Laura Schmid (1), Janine Hirt, Lara Laatsch (5), Isabelle Brunnmeier (1), Anabela Kukolj (4), Mia Baraban (6), Sarah Dietzel (13; 5 Siebenmeter)

 

 


 

Spielberichte vom 19 + 20.10.2019

 

E-Jugend weiblich

 


Für die Mädels der E-Jugend stand ein Heimspieltag in der Deutenberghalle an, dabei hatten Emma Siegle und Lena Wiedmaier ihren ersten Einsatz für die TGS. Gegner war diesmal die HSG Fridingen/Mühlheim und zuerst traf man im Handball aufeinander. Von Anfang an gab es viele Torchancen, die aber nicht gut genutzt wurden, so entwickelte sich ein spannendes Spiel das die TG aber durch mehr Torschützen für sich entscheiden konnte. Im Anschluss ging es wieder zu den drei Koordinationsübungen, vor allem die Übung mit dem Ball machten die Mädels der TG besonders gut, so dass es einen verdienten 47:32 Sieg gab. Nun stand noch das Überzahl Spiel FuNino auf dem Programm, auch hier war die Chancenauswertung nicht zufriedenstellend für die Trainerin Alicia Schulz, aber dies machten die Mädels mit Kampfgeist wett und gewannen am Ende 14:12.

 



 

B-Jugend weibl. BK

 

TG Schwenningen 2 – HSG Neckartal 4:14 (2:7)

 

Manchmal sollte ein Handballspiel nicht nur in Toren gewertet werden sondern vielleicht nach der Leistung in der Abwehr. In diesem Spiel das nicht viele Tore sah wusste man besonders in der Abwehr zu überzeugen. Torhüterin Lea Sempert war hier ein großer Rückhalt wenn die Abwehr nicht zur Stelle war. Leider konnte man die beiden ersten Tore erst in den letzten 5 Minuten der 1. Halbzeit erzielen. Auch in der 2. Halbzeit war kein so großer Leistungsunterschied zu erkennen, man war einfach im Angriff weniger gefährlich und konnte sich nicht durchsetzen um mehrere Tore zu erzielen. Hier gilt es in der nächsten Zeit anzusetzen.

 

Torschützen: Damaris Ulrich 3 , Clara Stein 1

 

 

 

C-Jugend männl. BK

 

HSG Albstadt 2 - TG Schwenningen 18:36 (7:16)

 

4.Spiel - 4. Sieg

Die männliche C-Jugend eilt von Sieg zu Sieg. Trainer Torsten Räder dachte vor dem Spiel in Albstadt noch, dass sein Team erstmals etwas mehr gefordert wird, wie in den bisherigen Spielen. Aber auch die HSG Albstadt 2 war nicht wirklich ein Gegner auf Augenhöhe. Nur in der Anfangsphase, als die TG-Jungs unkonzentriert und hektisch in die Partie einstiegen, hielt der Gastgeber mit. 3:4 stand es nach acht Minuten. Die Auszeit des Gegners nutzte Räder, um das Team neu einzustellen und etwas Ruhe reinzubringen. Das zahlte sich schnell aus und bereits zur Pause war die Führung mit 7:16 schon sehr deutlich. Das gab in der zweiten Spielhälte die Gelegenheit munter durchzuwechseln. So konnten sich die sogenannte erste Sechs einmal ganze zehn Minuten ausruhen und es stand ein sehr junges Team auf dem Feld. Dieses konnte das Ergebnis halten und zeigte, was es in den letzten Wochen dazu gelernt hat. Am Ende eines einseitigen Spieles stand ein hoher 18:36 Sieg mit dem die Tabellenführung weiter ausgebaut wurde.
Torschützen: Simon Hauser, Marko Kokanovic (je 7 ) Elijah Schlenker (6), Jakob Müller, Niklas Hoss(je 5), Laurin Ulrich (3), Timo Neuburger, Daniel Korbmacher, Matti Schwarzwälder (je 1 Treffer).

 

 

 

 

 

B-Jugend männl. BK

 

TG Schwenningen – HSG Frittlingen/Neufra 32:28 (18:14)

 

Die Schwenningen waren von Anfang an im Spiel und führten schnell 5:4. Die Mannschaft erspielte sich ihre Chancen mit gutem Zusammenspiel. Auch die Abwehr mit Simon Fortenbach und Noa Schmid hielt die HSG in Schach. Sebastian Fritz war ein starker Rückhalt für das Team, so konnte man sich mit 6 Toren absetzen. Auch die HSG Frittlingen/Neufra zeigte Kampfgeist und lies sich nicht abschütteln. Immer wieder fanden sie zurück ins Spiel. Mit 4 Toren Vorsprung für die TG ging es in die Kabine. (18:14) Nach der Pause lief das Spiel wie in der ersten Halbzeit weiter. Die komplette Mannschaft kam in der Partie zu Ihren Einsätzen für Felix Ruf war dies das erste Spiel. Alle boten eine super kämpferische Leistung mit der der Trainer zufrieden sein konnte. Am Ende fuhr man mit 2 verdienten Punkten und Tabellenführung nach Hause. Endstand 32:28

 

Die Tore: Jens Sören Stehr 13, Yannick Meinzer und Louis Metz je 5, Simon Fortenbach und Jonas Schlenker je 4, Noa Schmid 1

 

 

 


 

Spielberichte vom 12+13.10.2019

 

 D-Jugend weibl. BK

 HSG Rottweil 2 – TG Schwenningen   11:11 (4:5)

 

Nachdem das Hinspiel, noch knapp mit 11:10 gewonnen werden konnte und bereits ein sehr enges Match war, entwickelte sich auch das Rückspiel in Rottweil zu einem hochdramatischem Spiel. 

 In der ersten Halbzeit hatten die Mädels spielerische und kämpferische Vorteile, so dass mit es mit einem Tor Vorsprung in die Halbzeit ging. In der zweiten Halbzeit ging leider die Kraft und die Konzentration ein bisschen verloren, so dass die HSG Rottweil drei Minuten vor Schluss mit 11:10 in Führung gehen konnte, den Sara Mustafi jedoch eine Minute vor Schluss ausgleichen konnte. So blieb es bei einem verdienten 11:11.

 

Tore für die TG Schwenningen : 5 Tore Betty Beetz, 4 Tore Sara Mustafi, 2 Tore Lara Gilb

 

B-Jugend weibl. 1 BL

 TG Schwenningen 1 -  HSG Fridingen/Mühlheim  34:22 (17:9)

 

Zum zweiten Saisonspiel hatte die weibliche B-Jugend in der Bezirksliga die HSG Fridingen/Mühlheim zu Gast. Das klare Ziel des Trainerteams und der Mädels war es, in diesem Spiel als Sieger vom Feld zu gehen. Diese Einstellung setzen die TG Mädels von Anfang an um und zeigten eine konzentrierte Abwehrarbeit. Dadurch konnten sie viele Bälle des Gegners abfangen und man ging über ein 5:1 deutlich mit 12:4 in Führung. Beim Stand von 16:9 wurden die Seiten gewechselt. Mit dem Start in die zweiten Halbzeit war das Trainerteam dann hingegen nicht zufrieden. Die gute Konzentration, die hohe Laufbereitschaft und der Torhunger aus der ersten Halbzeit waren leider nicht mehr zu erkennen. Beim Stand von 23:17 und einer aufrüttelten Auszeit von Seiten der TG fanden die Mädels zur gewohnten Stärke und man setzte sich wieder weiter vom Gegner ab. Mit einem klaren 34:22 Sieg gingen die Mädels als Sieger vom Feld. 

 

Für die TG im Einsatz:

 

Vanessa Franzen (2), Laura Schmid (4), Emelie Waidick (Tor), Janine Hirt (2), Charlotte Schlenker (7), Mia Baraban (1), Anabela Kukolj (4), Elena Gajski (1), Isabelle Brunnmeier, Sarah Dietzel (13)

 



 

D-Jugend männl. BL

 

TG Schwenningen – HSG Fridingen/Mühlheim  29:22 (14:6)

 


 

Zum Heimspiel gegen die HSG Fridingen/Mühlheim hatte sich die D-Jugend männlich einiges vorgenommen und wollte nach zwei verloren Spielen endlich als Sieger vom Platz gehen. So begann man die Party mit einer aggressiven Abwehr und half sich gegenseitig gut aus, so dass die HSG Fridingen/Mühlheim selten zum Torwurf kam. Falls doch, wurden die Würfe durch die stark haltenden Torhüter Elias Cihor und Len Robin Libuda entschärft. Im Angriff wurde der Ball schnell gespielt, der freistehende Mitspieler gesehen und die Torchancen konsequent genutzt. So ging es beim Spielstand von 14:6 in die Halbzeitpause. Nach der Pause fehlte dann in der Abwehr allzuoft die nötige Laufbereitschaft, der Gegner wurde bei Ballbesitz nicht mehr richtig unter Druck gesetzt, wodurch dieser zu einfachen Toren kam. Im Angriff wurde in dieser Phase zu oft ungenau Pässe gespielt, was zu unnötigen Ballverlusten führte.

 

So konnte der Gegner den Abstand nochmals verkürzen, der erste Sieg der Saison war aber zu keinem Zeitpunkt der Partie gefährdet. So wurde das Spiel verdient mit 29:22 gewonnen.

 

Torschützen für die TG: Lukas Kleiner (9), Anton Müller (9), Felix Gudermuth (5), Filip Kokanovic (2), Nils Wangler (2), Dominik Lorenz (1) und Simon Kleijn (1).

 



 

A-Jgd. weibl. BK

 

TG Schwenningen – HSG Neckartal 25:24 (13:13)

 


 

Zu ihrem ersten Heimspiel der Saison empfing das A-weiblich-Team die HSG Neckartal. Wie in der Vorwoche war die Personalsituation weiter angespannt, da nur vier A-Jugendliche zur Verfügung standen. Wiederum halfen sechs Spielerinnen der B1 aus. Von Anfang an entwickelte sich ein enges Spiel, wobei man gleich mit 2:0 Toren in Führung gehen konnte, ehe der Gegner seine ersten Treffer erzielen und selbst mit 4:6 in Führung gehen konnte. Der Gegner versuchte das ganze Spiel über, Sarah Dietzel mit einer Manndeckung aus dem Spiel zu nehmen, was nicht immer gelang. Nach und nach fand man wieder seinen Rhythmus und beim 7:7 glich man die Partie erneut aus. Keine Mannschaft konnte sich danach entscheidend absetzen und so ging man mit einem 13:13 in die Kabinen. In der zweiten Hälfte gelang es erstmals, sich beim 18:16 und 20:17 abzusetzen, was auch spielentscheidend sein sollte. Eine stark aufspielende Mia Baraban im Angriff, sowie eine starke Abwehr um Anabela Kukolj im Zentrum und Eva Slaby im Tor, hielten den Gegner jetzt auf Distanz. Zwar verkürzte der Gegner in einer hektischen Schlussphase nochmals auf 23:22 und 25:24 Tore und hatte 20 Sekunden vor Schluss nochmal Ballbesitz, doch am Ende siegte man nach großem Kampf mit 25:24 Toren. Mit dem Sieg belohnte man sich und übernahm die vorübergehende Tabellenspitze in der Bezirksklasse.

 

Für die TGS am Ball:

 

Sarah Dietzel (8 Tore), Mia Baraban (7), Elena Gajski, Anabela Kukolj (je 3) Tamina Zühlke (2), Isabelle Brunnmeier, Tamara Gajski (je 1), Alina Balser, Emelie Waidick, Eva Slaby, (Tor).

 



 

B-Jugend weibl. 2 BK

 

TG Schömberg- TG Schwenningen 2    22:9 (11:4)

 

Das Spiel mussten die Mädels leider ersatzgeschwächt bestreiten dennoch konnten Sie wieder besonders in der Anfangsphase gut mithalten und gingen in Führung. In den ersten 15 Minuten ging das Spiel hin und her und man konnte das Spiel offen gestalten. Durch die mangelnde Chancenauswertung und vergebenen 7m kam es zum Halbzeitstand von 4:11 für Schömberg. Leider hat sich dies durch das ganze Spiel durchgezogen. 6 verworfene 7m im Spiel sprechen hier eine deutliche Sprache. So kam dann am Ende die doch viel zu hohe Niederlage zu Stande. 22:9. Trotz allem ist fest zu halten das sich die Mädels nie aufgeben und immer versuchen sich zu verbessern. Mit etwas mehr Glück, besserer Wurfausbeute und einer vollbesetzten Mannschaft kann man diesen Gegner im Laufe der Saison bestimmt noch eine Niederlage beibringen.

 

Torschützen Kira Dorer 3, Damaris Ulrich 2 Janine Hirt 2, Amelie Hornig 1 und Clara Stein 1

 


 

E-Jugend
Zum nächsten Einsatz der E-Jugend Mannschaften ging es in die Doppelsporthalle nach Rottweil.
Dabei trafen die Jungs auf die Mannschaft des TSV Dunningen und die beiden Spieler, Noah Kolb und Colin Carenza hatten ihren ersten Einsatz für die TGS. Zuerst spielten die beiden Mannschaften Handball gegeneinander. Von Anfang an gab es viele Ballgewinne auf Seiten der TGS, welche zu schönen Toren führten. Alle Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen und man gewann das Spiel klar mit 25:4. Bei den anschließenden Koordinationsübungen tat sich Dunningen wesentlich leichter und konnte die beiden Punkte durch besseres Seilspringen für sich gewinnen. Beim abschließenden FuNino, forderten die beiden Trainerinnen Sabrina Cosic und Alicia Schulz die gleiche Leistung wie beim Handball und dies setzten die Jungs sehr gut um und gewannen mit 24:6.
Die Mädels traffen an diesem Tag auf den TV Spaichingen. Mit Magdalena Ristic, Marina Pesic und Samea Braun hatten drei Spielerinnen dabei ihren ersten Einsatz. Zuerst trafen beide Mannschaften beim Handball aufeinander, dabei wurde das Spiel sehr intensiv und die Manndeckung sehr stark, beide Mannschaften schenkten sich nichts und kämpften hart um jeden Ball, Spaichingen hatten allerdings die bessere Torausbeute und gewann mit 14:10.
Danach ging es mit den Koordinationsübungen weiter, auch hier mussten sich die TGS Mädels knapp mit drei Punkten geschlagen geben. Nach der Pause ging es dann zum dritten Aufeinandertreffen, dem FuNino. Die TGS wollte zumindest einen Sieg erlangen und ging mit viel Konzentration ins Spiel, keine Mannschaft konnte sich aber absetzen, erst gegen Ende wurde Spaichingen besser und führte mit 2 Punkten. Das anfeuern auf der Bank und Tribüne zeigte bei den TGS Mädels aber Wirkung und man kämpfte sich zurück und erzielte fünf Sekunden vor Schluss den 16:15 Siegtreffer. 

 


 

Spielberichte vom 5. + 6. 10.2019

 

 

 

B-weiblich 2 BK

 

HK Ostdorf/ Geislingen- TG Schwenningen 2 31:11 (13:6)

 

Das erwartet schwere Spiel gegen einen der Meisterschaftsanwärter. Während man in der Anfangsphase noch gut mithalten konnte, hat sich doch im Laufe des Spiels die Klasse des Gegners und die bessere Chancenauswertung mehr und mehr durchgesetzt. Die TG Mädchen zeigten Kampfgeist und starken Willen um nicht sang und klanglos unter zu gehen. So ging es über ein 8:4 und dem Halbzeitstand  von 13:6 in die Kabine. In der zweiten Hälfte versuchte man weiterhin sich nicht unterkriegen lassen. Die Kraft lies im Laufe des Spiels dann auch nach und so stand es am Ende etwas zu deutlich 31:11. Nichts desto trotz hat man auch in diesem Spiel gute Ansätze gesehen und kann weiter positiv in die Zukunft blicken.

 

Die Tore: Mia Baraban 8, Elena Gajski 4, Kira Dorer 2.

 

 

 

C-Jugend weibl. BK

 

HK Ostdorf/Geislingen – TG Schwenningen 19:16 (10:10) 

 

Gegen die HK Ostdorf/Geislingen hatte sich die C-weiblich einiges vorgenommen. Wollte man doch die Scharte der unglücklichen Niederlage gegen HWB Winterlingen-Bitz auswetzen. Der bessere Start gelang jedoch Ostdorf und konnte schnell auf 2:0 in Führung gehen, welcher jedoch umgehend ausgeglichen wurde. Bis zum 5:5 wogte das Spiel hin und her. Beim 6:9 konnte die TG gar mit 3 Treffern in Vorsprung gehen auch durch 3 gehaltene 7-Meter von Anna Nekrasevic. Die TG behielt bis 1 Minute vor der Pause mit 8:10 die Oberhand. Leider zeigte sich aber nun verstärkt eine Konzentrationsschwäche und die TG musste mit 10:10 in die Pause gehen. Auch die 2.Hälfte war bis in die 30. Spielminute bis zum 12:12 ausgeglichen. Leider wurde die kompakte Abwehrarbeit häufig mit 7 Meter bestraft, aber ein 7-Meter-Verhältnis von 10:1 ist eher unüblich. Leider wurde auch das gute Torwartspiel nicht belohnt. Durch unnötige Abspielfehler im schnellen Spiel nach vorne geriet die TG mit 15:12 in den Rückstand. Dieser konnte leider nicht mehr aufgeholt werden, auch weil die Linie im Angriffsspiel verloren ging. Da nutze es auch nichts mehr, dass die Torfrau der TG nochmals zwei 7-Meter hielt. Am Ende musste man eine völlig verdiente 19:16 Niederlage hinnehmen. Mit allein 8 Abspielfehlern in der zweiten Halbzeit lässt sich kein Spiel gewinnen.

 

Tore erzielte Antonia Schlenker 8, Laura Spitz 3, Clara Stein und Donika Haxihiu je 2, Carina Behringer 1 Treffer.

 

 

 

 

 

A-Jugend weibl. BK

 

 

 

HK Ostdorf/Geislingen – TG Schwenningen

 

 

 

Zu ihrem zweiten Auswärtsspiel der Saison musste die A-Jugend gegen die HK Ostdorf/Geislingen antreten. Die Vorzeichen standen nicht unbedingt gut, da man unter anderem verletzungsbedingt gleich auf 5 Spielerinnen verzichten musste. Spontan erklärten sich sechs Spielerinnen der B1-weiblich bereit, auszuhelfen und das gesamte Team machte ihre Sache mehr als ordentlich an diesem Tag. Nach anfänglichem Abtasten verlief die Partie bis zum 4:4 ausgeglichen. Aus einer guten Abwehr, die den Gegner immer wieder zu Fehlwürfen zwang, konnte man sich im Angriff leicht absetzen, indem man immer wieder gut die Lücken fand und die Chancen nutzte. Fällige 7m-Würfe verwandelte Sarah Dietzel bis auf eine Ausnahme sicher. Bei der eigenen 5:9 Führung wurden die Seiten gewechselt. Bis zur Mitte der zweiten Halbzeit konnte man durch geschicktes Agieren in der Abwehr und erfolgreiche Abschlüsse den Gegner auf Distanz halten. Eine kleine Schwächephase 10 Minuten vor dem Ende brachte den Gegner jedoch nochmals auf 10:12 Toren heran, als man nicht konsequent im Verwerten der Chancen war, wie in den ersten 45 Minuten. Eva Slaby im Tor war in dieser Phase ein sicherer Rückhalt mit einem gehaltenen 7m-Wurf. Die Abwehr fand mit einer kleinen Umstellung wieder zur gewohnten Stärke. Durch erneut gutes Agieren in der Abwehr stellte man den Gegner immer wieder vor Probleme und zwang diesen zu Fehlpässen. Die gewonnen Bälle wurden im direkten Spiel nach vorne verwandelt und am Ende siegte man verdient mit 13:16 Toren gegen den bis dahin ungeschlagenen Gegner.

 

Für die TGS am Ball:

 

Sarah Dietzel (10 Tore), Alina Basler, Tamara Gajski, Elena Gajski, Anabela Kukolj, Charlotte Schlenker, Tamina Zühlke (je 1), Laura Schmid, Mia Baraban, Hannah Grießinger, Eva Slaby, (Tor).

 

 

 

 

D-Jugend männl. BL

 

HK Ostdorf-Geislingen – TG Schwenningen 32:18 (15:12)

 

Zum ersten Auswärtsspiel der Saison musste die D-Jugend männlich gleich zum Meisterschaftsmitfavorit Ostdorf-Geislingen anreisen. Durch eine gute Abwehrarbeit in den ersten Minuten konnte das Angriffspiel des Gegners oftmals unterbunden werden und im Angriff wurden die Tore schön herausgespielt, sodass sich keine Mannschaft richtig absetzen konnte. So ging es mit 15:12 in die Halbzeit.
Leider fehlte in der zweiten Halbzeit die nötige Aggressivität in der Abwehr, wodurch der Gegner in Folge zuviel einfache Tore erzielte. Im Angriff fehlte dann die nötige Laufbereitschaft und allzu oft wurden klare Torgelegenheiten nicht konsequent genutzt. So wurde das Spiel am Ende leider mit 18:32 etwas zu hoch verloren, nachdem man in der ersten Halbzeit das Spiel recht ausgeglichen gestalten konnte. Torschützen für die TG, Felix Gudermuth (8), Lukas Kleiner (5), Anton Müller (4), Filip Kokanovic (1)

 

 

 

 

 

 

A-Jugend männl. BK

 

HK Ostdorf/Geislingen 2 – TG Schwenningen 16:45 (7:9)

 

Zu Beginn war die Mannschaft der TGS nach der Niederlage gegen Rottweil darum bemüht, wieder in die Erfolgsspur zu kommen. Somit war die Fehlerquote in den ersten 10 Minuten relativ hoch und der Spielstand nach 15 Minuten 5:7 für die TGS. Aber dann stellten wir in Angriff und Abwehr ein bisschen um, die 6:0 Abwehr stand sehr stabil und die Würfe, die dann noch durchkamen, wurden von Jannis Schondelmaier im Tor abgewehrt. So ließen die Jungs bis zur Halbzeit nur noch zwei weitere Tore zu, erzielten aber noch 12 zum HZ-STand von 7:19. In der zweiten Halbzeit hat sich gezeigt, wer die bessere Kondition hat. Die TGS überrollte die Gastgeber förmlich (10:28 in der 41. Minute/ 13:39 in der 51. Miunte) und es wurde ein Tempogegenstoß (mehrere schöne Pässe durch Jannis Schondelmaier) nach dem anderen verwandelt. Auch in der Abwehr haben wir zu keiner Zeit locker gelassen und sind konsequent und konzentriert geblieben. Was positiv zu erwähnen ist, dass sich jeder Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnte. Endstand 16:45.

 

Aufstellung/Tore: Jannis Schondelmaier (Tor), Marius Lieb (14), Danny Knöbel (13/2), Felix Müller (6/1); Philipp Böck (6), Robin Klingele, Maurice Müller,  Marcel Klaiber (je 2)

 

 

 

 

 

B-Jugend männl. BK

 

HSG Neckartal - TG 1859 Schwenningen         26:27 (12:11)

 

Mit nur einem Auswechselspieler fuhr man zur HSG Neckartal. Zu Beginn leisteten die Jungs sich zu viele Fehlwürfe und lagen so bald mit 2 Toren hinten. Im Angriff und in der Abwehr tat man sich schwer und konnte sich nicht richtig vom Gegner absetzen. Zur Halbzeit ging die TG mit einem Tor Rückstand vom Feld. In der zweiten Hälfte gestaltet sich das Spiel agressiver und technisch schöner. Die TG verwandelte Ihre Chancen besser. Die HSG lag bis 3 Minuten vor Schluß mit 3 Toren in Führung. Durch eine sehr kämpferische Leistung konnte die TG auf 26:26 ausgleichen und erzielte in der Schlußminute noch den Führungstreffer. Riesige Freude über die Tabellenführung herrschte bei der Mannschaft und beim Trainer nach einem hart erkämpften Sieg.

 

Torschützen: Jens Sören Stehr 9, Yannick Alt 6, Giuliano Marano 4, Louis Metz 3, Jonas Schlenker und Noa Schmidt je 2, Simon Fortenbach 1

 


Spielberichte v. 29.09.2019

C-Jugend männlich erstmals gefordert


Nach zwei einfachen Auftaktspielen in denen jeweils ein Kantersieg erreicht wurde, wusste das Trainerteam Räder/Cebulla, dass man dieses Mal mehr gefordert wird. Mit Rottweil 2 kam eine spielstärkere Mannschaft nach Schwenningen, die vor allem mit gutem Passspiel bisher überzeugen konnte. Die Gastgeber merkten das auch gleich in der Anfangsphase, denn zwar lag man immer zwei bis drei Tore ind Front, aber so richtig abschütteln ließ sich der Gegner bis zur Halbzeitpause nicht. Beim Spielstand von 17:14 wurden die Seiten gewechselt. Es waren vor allem Unkonzentriertheiten in der Abwehr und unplatzierte Würfe, die ein besseres Ergebnis nicht zuließen.
Dies wollte das Team dann in der zweiten Halbzeit besser machen. Die Löcher in der Abwehr bekam man zwar nicht sofort zu, doch im Angriff wurde jetzt fast jedesmal ein Treffer erzielt, so dass nach 38 Minuten beim Stande von 26:19 erstmal ein Siebentore-Vorsprung erzielt wurde. In dieser Phase steigerte sich auch Lewin Luca Bassler im Tor, so dass am Ende doch noch ein sicherer 31:23 Erfolg erreicht wurde.
Torschützen: Elijah Schlenker, Marko Kokanovic (je 10), Jakob Müller (5), Timo Neuburger (3), Niklas Hoss (2), Matti Schwarzwälder (1)

 

A-Jugend männl. BK
TG – Schwenningen – HSG Rottweil 26:35 (13:16)
Die erste Halbzeit war relativ ausgeglichen und es konnte sich keine Mannschaft absetzen. Erst zum Ende der ersten HZ konnte sich Rottweil auf drei Tore absetzen (HZ 13:16). Die HSG Rottweil trat ohne Auswechselspieler an, hatte aber einen spielstarken RL, schnelle Außen und einen starken Kreisläufer. Für die zweite Halbzeit hat sich die Mannschaft vorgenommen, mit viel Tempo und zweiter Welle zu schnellen Toren zu kommen, um Rottweil konditionell zu fordern. Jedoch wurde der Beginn der zweiten HZ komplett verschlafen. Nach einigen Fehlwürfen und leichten Ballverlusten führte Rottweil nach dem Halbzeitstand von 13:16 auf einmal 14:20 in der 36. Minute und 15:24 in der 40. Minute mit vielen Toren über den schnellen RA.  Was trotzdem positiv war, dass der Kampfeswille da war und die Mannschaft immer versucht hat, in der Abwehr dagegen zu halten.
Aufstellung/Tore: Jannis Schondelmaier (Tor), Marius Lieb (12), Danny Knöbel (9/2), Felix Müller (3); Philipp Böck, Moritz Glunk (je 1), Robin Klingele, Maurice Müller, Noa Schmid, Jens Stehr, Marcel Klaiber

 

B-Jugend weibl. 2 BK
TG Schwenningen 2 - HSG- Rottweil 10:24 (4:14)
Endstand 10:24 Halbzeit 4:14
Die Anfangsphase war leider geprägt von vielen technischen Fehlern und so lag man schnell mit 1:6 zurück.
Die noch junge Mannschaft wurde schnell von der HSG überrollt. Jedoch ließen sich die Mädels beirren. Mit Kampfeswillen und Willen wurde weiter gekämpft. Mit 4:14 Treffern gings in die Kabine. Die 2.  Halbzeit konnte man ausgeglichener gestalten, obwohl man immer wieder auch die körperliche Überlegenheit des Gegners spürte. So kam am Ende nach einem zwischenzeitlichen 8:16 der Endstand von 10:24 zu Stande. Beste Torschützin war mit 3 Treffern Isabelle Brunnmaier. Alles in allem war der Trainer mit der Leistung der TG sehr zufrieden.  Für die Mädels, die zum Teil erst 1-2 Jahre Handball spielen ist es nun wichtig weiter zu trainieren, Ihre Erfahrungen zu sammeln um weiter motiviert in die nächsten Spiele zu gehen… Auf geht’s Mädels!!!


D-Jugend weibl. BK
TG – Schwenningen – HSG Rottweil 2   11:10 (6:6)
Das erste Heimspiel gewann die D-Jugend weiblich gegen den HSG Rottweil 2 nach einem wahren Handballkrimi mit 11:10. Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen und keine der Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen, so dass es mit einem 6:6 in die Halbzeitpause ging. Nach der Pause konnte man mit 9-6 in Führung gehen und der Sieg war schon nahe. Doch die TSG Rottweil 2 kämpft sich wieder auf 10:10 heran. In der letzten Minute konnte dann Betty Beetz das entscheidende Tor zum 11:10 erzielen. Der Jubel der Mädels war sehr groß und der Sieg war aufgrund der geschlossenen Mannschaftsleistung letztendlich auch verdient. Erfolgreichste Torschützin bei der TG Schwenningen war Betty Beetz mit 9 Toren.

B-Jugend weibl. 1  BL

 

HSG Albstadt – TG-Schwenningen  32:23 (18:10)
Am Sonntag musste die B Jugend weiblich zum ersten Saisonspiel zum bisherigen Tabellenführer der HSG Albstadt. Von Beginn an waren die Mädels der TGS  im Hintertreffen und liefen den Albstädtern hinterher. Über die Spielstände von 1:5, 5:11 und 7:16 in der ersten Halbzeit merkte man, dass man noch nicht eingespielt ist und einfache technische Fehler im Spielaufbau  verhalfen den Gegnern zur ungefährdeten 18:10 Halbzeitführung.
Im zweiten Durchgang konnte man dann bereits eine Verbesserung sowohl im Angriff wie auch in der Abwehr erkennen. So konnte bis fünf Minuten vor Spielende das Ergebnis auf vier Tore Unterschied verkürzt werden. Beim Spielstand von 27:23 zeigten die Mädels, dass sie zu dieser Zeit ebenbürtig mit dem Tabellenführer mithalten konnten. Doch diese Aufholjagd kostete auch viel Kraft und eine Doppelte Unterzahl in den letzten vier Minuten nutzen die Gegner noch für einfache Tore Ihrerseits. So verlor man am Ende noch mit 32:23 Toren. Für die TG am Ball: Emelie Waidick (Tor), Vanessa Franzen, Laura Schmid (1), Charlotte Schlenker (1), Lara Latsch (3), Mia Baraban, Anabela Kukolj (2), Elena Gajski (1), Sarah Dietzel (13; 11Siebenmeter), Isabelle Brunnmaier (2)

E-Jugend weiblich und männlich
Zum ersten Spieltag ging es für die Mädels und Jungs der E-Jugend nach Rottweil.
Dabei trafen die Jungs auf die Mannschaft des TV Spaichingen, hierbei hatten mit Samuel Frey, Yannis Winterer, Tim Bühler und Nils Esch gleich vier Spieler ihren ersten Einsatz für die TGS. Das erste Aufeinandertreffen gab es beim Handball. Leicht nervös starteten die TGler wurden aber mit jeder Minute etwas sicherer und das Spiel endete mit 9:9, allerdings hatten die Spaichinger einen Torschützen mehr als die TGS und entschieden das Spiel für sich. Bei den anschließenden Koordinationsübungen zeigte sich, dass das fleißige Üben im Training Erfolg hatte und man holte sich verdient die ersten beiden Punkte. Beim abschließenden FuNino, setzte man die gute Leistung fort und gewann mit 13:10.
Die Mädels traffen an diesem Tag auf die HSG Rottweil 2 und messten sich erst im FuNino gegeneinander. Die Spielerinnen Jana Curcija, Iva Zivic und Matea Kokanovic hatten dabei ihren ersten Einsatz und trugen dazu bei, dass direkt ein 15:8 Sieg und trugen sich alle in die Torschützenliste ein. Im Anschluss ging es direkt mit dem Handballspiel weiter. Mit einer super Manndeckung kam man immer wieder in Ballbesitz und gewann das Spiel mit 15:7, dabei waren die Trainerinnen Alicia Schulz und Sabrina Cosic besonders begeistert das sich sieben Mädels in die Torschützenliste eintragen konnten. Zum Schluss mußten dann noch die drei Koordinationsübungen bewältigt werden. Beide Mannschaften kämpften um jeden Punkt, allerdings musste die TGS sich knapp geschlagen geben.


Spielberichte vom WE 22.09.2019

D-Jugend weibl. BK
TSV Dunningen – TG Schwenningen  13:8  (5:2)

Am Sonntag, den 22. September, fand das Erstes Punktspiel der D-Jugend weibl. beim TSV in Dunningen statt. Die neuen Trainer der weiblichen D-Jugend, Hatixhe Mustafi, Sara Dietze und Christian Mayer, waren entsprechend aufgeregt, ob die Mädchen die Leistungen aus dem Training umsetzen können. Entsprechend nervös begannen die Mädchen das Spiel und so manche Chancen führten leider nicht zum gewünschten Torerfolg. Die TG scheiterte an der tollen Torhüterin des TSV Dunningen. Zur Halbzeit lag die TG Schwenningen mit 5:2 zurück. Nach der Pause ergab sich ein ausgeglichenes Spiel und man konnte bis zu 33. Minute auf 8:7 herankommen und ein Punktgewinn schien noch möglich, nur leider ließ mehr und mehr die Konzentration und Kondition nach, so dass das Spiel noch mit 13:8 verloren ging. Fünf Tore erzielte Betty Beetz als beste Torschützin.

 

C-Jugend männl. Bezirksklasse

TSV Dunningen - TG Schwenningen    19:42 (6:21)

Auch der zweite Gegner der Saison forderte die TG-Jungs nicht wirklich. Ebenso wie in der Vorwoche war die Abwehr von Beginn an sehr konzentriert und ermöglichte so zahlreiche einfache Tore durch schnelle Gegenstöße. Der Gastgeber kam mit der offensiven Deckung überhaupt nicht zurecht und so stand es nach 18 Spielminuten bereits 2:16. Natürlich war beim Pausenstand von 6:21 das Spiel bereits entschieden und so konnte Trainer Torsten Räder in der zweiten Spielhälfte vielen Nachwuchsspieler wieder ordentliche Spielanteile geben. Diese brachten sich vor allem im Spiel nach vorne auch schon sehr gut ein. Die Stabilität in der Abwehr ging jedoch durch die zahlreichen Auswechslungen verloren. Trotzdem erreichten die Schwenninger am Ende mit 19:42 erneut einen Kantersieg und grüßen jetzt von der Tabellenspitze. Am nächsten Wochenende kommt dann mit Rottweil 2 erstmals ein Gegner nach Schwenningen, den man eher auf Augenhöhe sieht, denn dieses Team hat ein deutlich höheres Spielniveau.
Torschützen: Marko Kokanovic (15), Jakob Müller, Elijah Schlenker (je 7), Simon Hauser, Niklas HOss (je 4), Timo Neuburger (3), Tim Wilhelm, Daniel Korbmacher (je 1)

 

B-Jugend männl. BK

HSG Albstadt 2 – TG Schwenningen 21:29 (16:10)

Zum ersten Auswärtsspiel fuhr die TG zum HSG Albstadt 2. Etwas verschlafen gingen die
Jungs in die Partie. So konnte die HSG schnell auf 4:1 davon ziehen. Nach und nach gelang es den Jungs die Abwehr zu stabilisieren und im Angriff die nötigen Tore zu erzielen. Das Spiel entwickelte sich nun zum Vorteil der TG Schwenningen. Zur Halbzeit konnte man mit sechs Toren Vorsprung in die Kabine gehen. (16:10). In der zweiten Halbzeit wurde sehr konzentriert gespielt. Die hohe Laufbereitschaft der Mannschaft und das gute Spielverständnis taten das übrige um den Vorsprung zu halten. Es war eine sehr gute und diszipliniert Mannschaftleistung (keine gelbe Karte) die zum Sieg führte. Enstand 29:21
Die Tore: Jens Sören Stehr 10, Simon Fortenbach 6, Yannik Alt 5, Louis Metz, Kevin Schobel und Noa Schmid je 2, Giuliano Marano und Yannik Meinzer je 1.


VR-Talentiade am 17. Februar 2019

 

Talente gesucht!

 

In Zusammenarbeit mit der Volksbank Schwarzwald-Donau Neckar richtet die TG Schwenningen die VR-Talentiade-Sichtung der E-Jugend am 17.02.2019 aus. Bei dieser Zusammenarbeit werden die besonders begabten Mädchen und Jungen der Sportart Handball gesichtet. Die Volksbanken Raiffeisenbanken Württemberg haben dies zusammen mit den Sportfachverbänden entwickelt und führen diese Sichtungen in insgesamt sieben Sportarten durch.

Am letzten Wochenende fand nun die die erste Runde der VR-Talentiaden-Sichtung statt. Bei den Mädchen spielte die TG Schwenningen gegen die HSG Rottweil und der TV Spaichingen gegen die HSG Baar. Bei den Jungs traf die TG Schwenningen auf den TV Spaichingen, die HSG Baar auf HSG Fridingen/Mühlheim und die HSG NTW auf den TSV Dunningen.  Beim Handball, dem Überzahl Spiel FuNino und den Koordinationsübungen kam es zu vielen spannenden Spielen, die Kinder zeigten ihr Handballkönnen, ihre Geschicklichkeit und das faire Spiel miteinander. Am Ende bekam jedes Kind für diese tole Leistung durch Volksbankmitarbeiter Durim Fetahi eine Urkunde und eine Sonnenbrille überreicht. Für die gesichteten Kinder geht es im April nun auf den Bezirksentscheid Neckar-Zollern, bei dem dann die zehn talentiertesten Kinder ausgewählt werden um unseren Bezirk beim Verbandsentscheid zu vertreten.


D-Jugend weiblich 2

 

Es gibt viel zu tun. Leider konnten die älteren Spieler der weiblich D-Jugend den guten Eindruck aus dem Training nicht umsetzen. Gehandikapt durch den Ausfall des ersten Spieles gegen Dunningen konnte gegen die sehr gute Mannschaft der HSG Baar nur erkannt werden, dass viel Arbeit mit den Spielerinnen vor dem Start in die Saison zu leisten ist. Bei dem 1:16 für die HSG Baar wurden deutlich die Grenzen aufgezeigt. Mit einem verwandelten 7-Meter durch Sarah Räder gelang der Ehrentreffer. Im zweiten Spiel gegen die HSG Rietheim-Weilheim wollte die Mannschaft zeigen, dass sie es besser kann. Der Start war gut bis zum 2:2, jedoch war man in der Abwehr zu harmlos und auch der Angriff konnte nicht eine hohe Durchschlagkraft entwickeln. Beim 5:7 dachte man jetzt sei der Knoten geplatzt, doch mit 3 schnellen Treffern von Rietheim wurde die zweite Niederlage zum 5:10 besiegelt. Die Tore für die TG erzielte Martina Golcman 3, Emelie Kipper, Sarah Räder und Ana Barbaran je 1 Treffer.

 

von links kniend Nina Wangler, Sophie Forelle, Tjana Ilic, Sarah Räder, Stehend Emelie Kipper, Coach Sabrina Cosic, Denisa Bunica, Andrea Bunica, Ana Baraban, Coach Dieter Forelle, Martina Golcman

 


D-Jugend weiblich 1
 
Die jungen Spieler der ehemaligen E-Jugend hatten es gleich zu Beginn mit der sehr starken Mannschaft aus Neckartel zu tun und unterlagen deutlich mit 0:11. Im zweiten Spiel war die HSG Fridingen/Mühlheim der Gegner auch hier musste der Unerfahrenheit und der geringen Laufbereitschaft Tribut gezollt werden und verlor mit 3:14. Im letzten Spiel der Gruppe war die TV Spaichingen der Gegner bis zum 4:4 konnte die TG dagegen halten. Dann wurde leider zu viel auf Einzelaktionen gesetzt und nicht mehr zusammengespielt. Auch die Laufbereitschaft in die Abwehr ließ deutlich zu wünschen übrig. So dass am Ende das Spiel mit 7:10 verloren wurde. Tore erzielte Lara Gilb 4, Betty Beetz 3,  Sara Mustafi 2 und Charlotte Kiffe 1 Treffer.
von links sitzend Jolina Brugger, Charlotte Kiffe, Jana Mayer, Franziska Schlenker, stehend Sara Mustafi, Coach Josephine Schlenker, Betty Beetz, Lara Gilb, Coach Sabrina Cosic, Lupita Hofmann, Coach Dieter Forelle, Selina Tellock. Es fehlen Klara Petrosic und Edona Shaqiri.
 

VR Talentiade 18.03.2018

 

 

Die Deutenberghalle war Schauplatz des Vorentscheid der VR Talentiade im Handball. Bei der Veranstaltung werden, unterstütz durch die Volksbanken und Raiffeisenbanken, die Talente gesichtet die dann beim Bezirksentscheid Neckar Zollern teilnehmen. In der gemischten Staffel 3 traffen die TG Schwenningen auf den TV Spaichingen und die HK Ostdorf/Geislingen auf den TSV Dunningen. Bei der weiblichen Staffel 1 spielte die TG Schwenningen gegen die HSG Baar II und die HSG Fridingen/Mühleim gegen HSG Frittlingen Neufra. Nach Handball, Parteiball und drei Koordinationsübungen bekam jedes Kind noch eine Urkunde und ein Geschenk von Durim Fetahi, Vertreter der Volksbank Schwarzwald-Donau-Neckar überreicht.

A-Jugend männlich BL:  TG Schwenningen - HSG Baar 

 

23:26 (8:11) – Tolle Leistung nicht belohnt

 

Zum letzten Saisonspiel empfing die männliche A-Jugend der TG Schwenningen die im Mittelfeld platzierte HSG Baar. Nachdem im Hinspiel das Lokalderby nur knapp verloren wurde, rechneten sich die Mannen und den scheidenden Trainer Karsten Jonzeck auch hier etwas aus. Der Fokus lag in diesem Spiel allerdings alle 12 Feldspieler einzusetzen, damit sich alle in diesem Saisonfinale noch einmal zeigen durften.  Mit dem B-Jugendtorhüter Jannis Schondelmaier stand zudem wieder ein echter Torhüter zwischen den Pfosten. Die TG begann hochkonzentriert und führte schnell mit 3:1 Toren. Zu diesem Zeitpunkt hätte die Führung durchaus höher ausfallen können, doch Pfosten und Latte sowie der sehr starke Gästetorhüter, der auch in der Landesliga-Herrenmannschaft aushilft, verhinderten dies. Dies sollte sich im Spielverlauf rächen, denn wenige Minuten vor der Pause stand ein 6:11 Rückstand auf der Anzeigetafel. Nach einer Auszeit rappelten sich die TG-Jungs noch einmal auf und verkürzten zur Halbzeit auf 8:11. Genau so konzentriert begann die TG auch nach der Pause und konnte mit teilweise tollen Kombinationen immer weiter verkürzen, bis sie in der 49. Minute sogar mit 20:19 in Führung ging. Diese hielt jedoch nur kurz, auch weil immer wieder klare Chancen vergeben wurden. Zudem nahmen die Gäste Topscorer Timo Findeklee in Manndeckung. In Unterzahl mussten die Gastgeber das 21:23 hinnehmen. Zwar konnten die aufopferungsvoll kämpfenden TG-Jungs nochmals auf 23:24 verkürzen, doch fehlte an diesem Tag auch das Glück, denn vorne gab es wieder einen von insgesamt neun Holztreffern und im Gegenzug dann das vorentscheidende 23:25. Am verlor die TG das Spiel mit 23:26 trotz einer tollen Leistung und einem stark haltenden B-Jugendtorhüter. So ging keiner enttäuscht aus der Halle, denn die Einstellung und die Leistung in diesem hochklassigen Derby stimmte voll und ganz.

    

Torschützen  TGS: Timo Findeklee (9/ 3 Siebenmeter),Tim Meder (3),  Marius Lieb (2), Danny Knöbel (2), Yoshua Schlenker (2), Dimitrje Bisercic (2), Kai Schott, Philipp Böck und Marcel Klaiber je 1.

 

B-Jugend weibl. BK

 

TG Schwenningen – HSG Baar 2, 16:25 (8:13)

 

Mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft musste die B-Jugend gegen den Tabellenführer HSG Baar 2 antreten. Durch Verletzung und Krankheit konnten nur 7 Mädels auflaufen. Doch diese Mädels kämpften dafür um so mehr. Die ersten 20 Minuten hielt man voll dagegen und ging sogar mit 8:7 in Führung. Dann gab es leider einen Bruch im Spiel und die TG-Mädels hatten keinen Zug mehr zum Tor. Da man in der Abwehr zu unkonzentriert arbeitete, konnten die Gäste das Spiel zu ihren Gunsten drehen. So stand es nach 10 torlosen Minuten 8:13. Leider fehlte dann die Kraft um sich gegen diesen Rückstand nochmal zu wehren und man verlor trotz einer guten kämpferischen Leistung mit 16:25.

 

Für die TG im Einsatz: Julia Hauser (Tor), Mila Heggen, Tamara Gajski, Tamina Zühlke (1), Alina Basler (2), Laura Stern (1), Anabela Kukolj (5), Rebecca Frommer (7)

 

 

 

D-Jugend männl. BK

 

TGS vs JSG Balingen-Weilstetten 2 32:17 (12:10)

 

Im letzten Saisonspiel wollten die Jungen Schwenninger unbedingt nochmal einen Sieg gegen den Tabellenletzten einfahren. In den ersten Spielminuten tat man sich noch etwas schwer, schnell war man mit 0:2 in Rückstand. Dann jedoch kämpfte man sich Tor um Tor voran und ging mit 3:2 in Führung. Jetzt wurde der Vorsprung kontinuierlich ausgebaut. Bis zur Mitte der 1. Hälfte konnte man mit fünf Toren in Führung gehen, danach erlaubte man sich wieder eine kleine Schwächephase, die Gäste kamen nochmal bis auf ein Tor heran. In der zweiten Halbzeit ließ man dann allerdings nichts mehr anbrennen, Tor um Tor erzielten die Schwenninger und zogen unaufhaltsam davon. Einen sehr guten Tag erwischte Elijah Schlenker der keinen Fehlwurf zu verzeichnen hatte, er erzielte 16 Treffer, davon waren drei souverän verwandelte 7 m. Mit diesem Sieg sicherte sich die TG den 3. Tabellenplatz in der Bezirksklasse, das Trainergespann um Axel Neuburger und Jens Jung ist mit dieser Platzierung sehr zufrieden, die Jungs haben sich während der Saison stetig weiterentwickelt, auch die Kameradschaft innerhalb des Teams war sehr gut.

Torschützen: Elijah Schlenker 16, Jakob Müller 5, Timo Neuburger 5, Niklas Hoss 4, Matti Schwarzwälder 1, Tim Wilhelm 1

 

 

C-Jugend weibl. LL

 

TG Schwenningen – TV Weingarten 20:19 (9:11)

 

Heimsieg der C Jugend weiblich gegen Weingarten

 

Zum letzten Heimspiel in der Landesliga Saison haben die C Mädels der TG Schwenningen den Tabellendritten aus Weingarten empfangen. Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel, dass hauptsächlich von den Abwehrreihen dominiert wurde. Den besseren Start erwischte die Heimmannschaft, doch nach zehn Spielminuten habe die Gäste bereits die Führung zum 4:6  übernommen. Diesen zwei Tore Vorsprung konnten die Gäste aus Weingarten bis zur Halbzeit beim Stande von 9:11 halten. Auch in der zweiten Halbzeit entwickelte sich das Spiel wie in der ersten Halbzeit. Die Gäste gingen immer wieder in Führung, doch der Anschlusstreffer der TG Schwenningen folgte postwendend. Acht Minuten vor Spielende dann die erste Führung der TGS zum 17:16. Dieser Erfolg lag wiederum an der sehr guten Abwehrarbeit und einer  geschlossenen Mannschaftsleitung inklusive einer sehr gut aufgelegten Cheyenne Ruiz im Tor. Doch der Tabellendritte aus Weingarten wollten sich noch nicht geschlagen geben und  hatten 80 Sekunden vor der Schlusssirene den 19:19 Ausgleich geschossen. Die Spannung in der Deutenbergturnhalle war zum greifen! Im Gegenzug  gelang erneut der Führungstreffer zum 20:19 für die Mädels der TG, den sie auch in den letzten Sekunden verteidigten. Somit konnte der Heimsieg gegen den Tabellendritten gefeiert und die erste Landesliga Saison erfolgreich mit dem vierten Tabellenplatz beendet werden.

Du möchtest auch mal so aufs Tor werfen wie Uwe Gensheimer oder Fabian Wiede ?

 

Dann melde Dich über unser Kontaktformular und vereinbare ein Probetraining.